Biografie

1990-1993

VNV Nation wurde in London durch Ronan Harris gegründet. Ursprünglich war die Musik eine Mischung aus orchestralen und elektronischen Einflüssen. Das Ergebnis dieser ersten Arbeit waren zwei Schallplatten: “Body Pulse”, eine selbstproduzierte 2 Track Maxi (12″) im Mai 1990 und “Strength of Youth”, ebenfalls selbstproduziert, diesmal mit 4 Stücken. Diese wurde im November 1990 herausgegeben. Ronan ging im gleichen Jahr nach Toronto , wo er seine Arbeit an diesem Projekt fortsetzte. Auch Nitzer Ebb wussten die neue Qualität von tanzbaren Electro-Beats zu schätzen und holten VNV Nation, nachdem diese nach Kanada gegangen waren, als Support für ihre dortige “Ebbhead”-Tour.

1994-1995

1994 kehrte Ronan nach Europa zurück mit komplett neuem und überarbeitetem Material. Einige Stücke wurden exklusiv auf Samplern veröffentlicht. Im Juli 1995 unterzeichnete VNV Nation mit einer deutschen Plattenfirma (Discordia) einen Vertrag. Es erschien das erste komplette Album auf CD: “ADVANCE & FOLLOW”. In dieser Zeit kam Mark Jackson dazu, der die Band zunächst live als Drummer unterstützte. Später wurde er ein vollständiges Mitglied von VNV Nation.

1998

Im Januar 1998 unterschrieb die Band mit dem deutschen Label Off-Beat einen Vertrag und veröfentlichte das Album “Praise the Fallen” (Releasetermin 2. Juni 1998) Die erste Singleauskopplung war “Solitary” am 14. September 1998. VNV Nation ging im September auf Tour in Deutschland.

1999-2000

Im Frühjahr 1999 verließen VNV Nation das Label “Off-Beat” und gründeten sie zusammen mit Covenant , Suicide Commando und Velvet Acid Christ ihr eigenes Label “Dependent”. Drei Alben waren das Ergebnis. “Empires”, landete als Platz 1 in den DAC (German Alternative Charts) für sieben Wochen. Es wurde auch das Album des Jahres 1999 (ausgehend vom DAC).
Aus dem Album wurden zwei Singles ausgekoppelt: “Darkangel” und im Frühjahr 2000 “Standing”, welches gleich Platz 1 für 8 Wochen wurde, der maximalen Verweildauer für eine Single in den DAC. “Standing” gewann den German Alternative Music Award für die erfolgreichste Single im Jahr 2000. Eine limitierte Ausgabe war “Burning Empires”, welche verschiedene Versionen von Stücken der “Empires”-CD enthielt. Sie gilt unter Sammlern als Rarität.

2001-2002

Im März 2001 kam es zur Wiederveröffentlichung der CD “Advance and Follow v2″, die nochmals überarbeitet worden war. Im September des gleichen Jahres erschien die Single “Genesis”. Sie erreichte Platz 67 der Media Control Charts und war unter den Top 10 der DAC zu finden. Im Oktober 2001 begann VNV Nation mit der erfolgreichen “Futureperfect”-Tour in Europa und Nordamerika. Das 4. Album “Futureperfect” erschien im Januar 2002 und erreichte Platz 25 in den deutschen Album Charts.
Die zweite Single-Auskopplung “Beloved” erreichte Platz 60 der Media Control Charts. Nach der Veröffentlichung von “Beloved” verließ VNV Nation das Dependent Lable. Im April 2002 ging VNV Nation wieder auf Tour in den USA.

2003-2004

Mit dem eigenen Label “Anachron Sounds” versucht die Band, alle Rechte an allen zukünftigen Veröffentlichungen ausschließlich selbst zu besitzen. Die mit großer Spannung erwartete DVD “Past Perfect” kam im Sommer 2004 auf dem Markt. Sie zeigte Live-Auftritte diverser Touren der Band.

2005

Das fünfte Album mit dem Namen “Matter and Form” wird im April 2005 veröffentlicht. Kurz vorher startet die Band eine 1-monatige Europa-Tournee und veröffentlicht die Single “Chrome”. Das besondere an der Single ist, das diese erstmalig in der Geschichte der Band, nur als Download verkauft wird.
.
.
.
.
.

2009

Im April 2009 wird mit „Reformation1“ das erste Box Set in der Geschichte von VNV Nation veröffentlicht. Im Juni erscheint das neue Studio Album „Of Faith, Power and Glory“. Danach folgen sowohl eine Welt-Tournee im Juni und Juli, als auch Auftritte als Headliner beim Wave Gothic Treffen (D), Blackfield Festival (D) und Summer Darkness Festival (NL) und eine Europa Tour im September.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar »

  1. VNV Nation are the best! Bin am 30.09.09 beim Konzert in Dresden; hab mir vorab schon mal die Karten gesichert. :)

  2. VNV immer wieder … BlackField war ja mal wieder der Hammer –>> bin auf jeden Fall in Erfurt / Magdeburg / Dresden und evtl. in der Schweiz dabei ;-)